KOOPERATIONSVERBUND FÜR BEGABUNGSFÖRDERUNG HAMELN-PYRMONT


Schulische Aufmerksamkeit und Förderung sollte sich nicht nur auf die Schwächen und Benachteiligungen der Schülerinnen und Schüler richten, sondern vor allem auf ihre Stärken und besonderen Fähigkeiten!

Das ist eine pädagogische Grundhaltung, die sich alle erfolgreichen Schulen zu eigen machen und sie ist besonders die Grundhaltung für die Hochbegabungsförderung und allgemeine Begabungsförderung an den Schulen in unserem Kooperationsverbund.

Im Juni 2006 schlossen sich nach intensiver Vorbereitung 8 Schulen zusammen, die gemeinsam die Stärken und besonderen Fähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler gezielter fördern möchten: die Grundschule Aerzen, die Grundschule am Rosenbusch (Hess. Oldendorf), die Grundschule Bad Münder, die Grundschule Fischbeck, die Grundschule Wangelist, die Klütschule, die Sertürner-Realschule (seit 2015 IGS Hameln) und das Schiller-Gymnasium.

Schaubild des Kooperationsverbundes für Begabungsförderung Hameln-Pyrmont

Wie der Weg zu unserem Ziel der Förderung besonderer Begabungen im Verbund umgesetzt wird und welche Angebote wir auch über die Mitgliedsschulen hinaus in der Region für Eltern, Schülerinnen & Schüler sowie Schulen bereit stellen, dass erfahren Sie auf den folgenden Seiten.